Gegründet wurde unser Familienunternehmen bereits im Jahr 1876. Heute dürfen wir uns glücklich schätzen, dass bereits die 5. Generation – und das sogar federführend – im Unternehmen tätig ist. In den 80er Jahren hatte das Familienunternehmen nur zwei Mitarbeiter. Die Auflage betrug 5.000 Zeitungen im Monat. Diese wurden damals teilweise noch in mühsamer Arbeit im Bleisatz angefertigt.

Alles war nahezu Handarbeit, unsere Leidenschaft für das, was wir tun hat uns vorangetrieben. Denn für uns ist der Heimatgedanke etwas sehr Wertvolles. Genau wie unsere Familie ist unsere Heimat unser Rückhalt. Hier fühlen wir uns wohl, hier leben wir und die Menschen, die wir lieben und schätzen. Heimat gibt uns ein Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen. Und dieses Verständnis möchten wir mit unseren Heimatzeitungen vermitteln. Diese Philosophie haben wir daher in unserem Slogan “Aus Liebe zur Heimat” fest verankert.

Mittlerweile bringen wir 38 Heimatzeitungen in verschiedenen Regionen von Rheinland-Pfalz und Teilen von Nordrhein-Westfalen mit einer Gesamtauflage von fast 430.000 Zeitungen pro Woche heraus. Wir lieben das was wir tun, weil wir es tun – jeden Tag aufs Neue. Wir möchten für unsere Mitarbeiter und Kunden vor Ort persönlich da sein. Wir möchten wissen, was in unserer Heimat passiert, was Sie bewegt, und gemeinsam neue Themen für unsere Leser und innovative Werbestrategien für unsere Kunden erarbeiten. Daher lade ich Sie herzlich ein, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen.

Gebäude Kruppverlag
Gruppenfoto der Geschäftsleitung

Die Unternehmen Krupp Verlag und Krupp Druck haben sich 2003 zum Krupp Medienzentrum zusammengeschlossen. Hiermit wird die umfassende Kompetenz im Medienbereich dokumentiert.

Zurückblickend auf über 140 Jahre Firmen-Geschichte, die auf die erste Ausgabe der “Sinziger Zeitung” im Jahre 1876 zurückgeht, stehen die heutigen Inhaber in vierter Familiengeneration in der Pflicht. “Traditionen bewahren und gleichzeitig neue Impulse geben” – so lautet das Motto des Unternehmens. Expansion wird hierbei umsichtig aber konsequent betrieben, da sie für die Perspektive des Krupp Medienzentrums im Wettbewerb wichtig ist und die Arbeitsplätze dauerhaft sichert.

Die Verlags-Produkte des Unternehmens – insbesondere die farbigen Heimat-Illustrierten – erfreuen sich großer Beliebtheit. Dies auch in Gebieten, die zur Zeit noch nicht beliefert werden. Durch eine erstklassige Lokal-Redaktion, komplett vierfarbigen Druck und kostenlose Verteilung haben sich diese Wochenzeitungen einen Namen gemacht.

Gründung Sinziger-Zeitung

Zurückblickend auf über 140 Jahre Firmen-Geschichte, die auf die erste Ausgabe der “Sinziger Zeitung” im Jahre 1876 zurückgeht, stehen die heutigen Inhaber in vierter Familiengeneration in der Pflicht.

1876
1990

Start in die Selbständigkeit

Herman und Peter Krupp übernehmen als geschäftsführender Gesellschafter die Krupp Verlags GmbH und Krupp Druck GmbH (heutige Krupp Druck OHG) und setzen damit die Familientradition in 4. Generation fort.

Kurt Beck zu Besuch

Besuch des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck.

1998
2001

Umzug in den Neubau

Umzug in den Neubau im Sinziger Gewerbe- & Industriepark.

Offizielle Einweihung

Offizielle Einweihung des neuen Krupp-Medienzentrums mit dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck, Andrea Nahles und zahlreichen Gästen aus Politik, Industrie und Gewerbe.

Juni 2002
Juni 2002

Offizielle Einweihung

Offizielle Einweihung des neuen Krupp-Medienzentrums mit dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck, Andrea Nahles und zahlreichen Gästen aus Politik, Industrie und Gewerbe.

Zusammenschluss

Die Unternehmen Krupp Verlag und Krupp Druck haben sich 2003 zum Krupp Medienzentrum zusammengeschlossen. Hiermit wird die umfassende Kompetenz im Medienbereich dokumentiert.

2003
2005

Einführung der Marke “BLICK aktuell”

Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase wird der damals schon über 125 Jahre alte Zeitungstitel der “Sinziger Zeitung” durch die neue Marke “BLICK aktuell” ersetzt.

Gewinn der Preise

  • Gewinn des Innovationspreises “Sozial-Aktiv” des Landes Rheinland-Pfalz.
  • Förderpreis “Gesunde Mitarbeiter, gesundes Unternehmen”
  • Arbeitsschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz
2007
2008

Präventationspreis

Gewinn des Präventationspreises der Berufsgenossenschaft Druck- und Papierverarbeitung (heute ETEM)

Besuch der Bundeskanzlerin

Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel und der CDU-Fraktionsvorsitzenden in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, beim Wirtschaftsempfang im Krupp Medienzentrum.

2011
2013

Web-Portal geht online

Das neue Web-Portal geht online: www.blick-aktuell.de
Mit dem neuen Portal ging der Verlag den Schritt vom einfachen E-Paper zu einer interaktiven Lösung.

BLICK aktuell TV

BLICK aktuell TV erscheint ab sofort täglich mit einem neuen Beitrag auf www.blick-aktuell.tv

2014
August 2014

Photovoltaik-Anlage

Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage zur Eigenstromversorgung. Mit dieser werden ca. 25 Prozent des eigenen Strombedarfs für die Zeitungsproduktion abgedeckt.

25 Jahre Selbstständigkeit

Am 01. Januar 2015 können die geschäftsführenden Gesellschafter Hermann und Peter Krupp auf 25 Jahre Selbstständigkeit im traditionsreichen Familienbetrieb zurückblicken.

Status quo heute:

  • Zeitungen: 34 verschiedene Heimatzeitungen
  • Auflage: Über 421.000 Exemplare
  • Mitarbeiter: 150 Festangestellte, 100 freie Mitarbeiter, über 1.200 Zeitungszusteller
2015
2021

Klimaneutralität

Die Corona-Pandemie hat uns deutlich gezeigt wie sehr unser Leben von den äußeren Umwelteinflüssen beeinträchtigt werden kann. Daher haben wir uns 2021 entschieden einen Schritt weiter zu gehen und Ihre Heimatzeitung BLICK aktuell vollständig klimaneutral zu produzieren. Als Grundlage dafür dient uns ein 3-Säulen-Modell. Die wichtigste Säule hierbei ist ganz eindeutig das Ziel den CO2-Ausstoß durch gezielte Energie-Effizienzmaßnahmen generell zu vermeiden. Um das zu erreichen, setzen wir beispielsweise zu 100% auf Ökostrom, betreiben eine große Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung in der Druckproduktion, verwenden LED-Beleuchtung und nutzen auch die Abwärme der Kompressoren für die Heizung und das Warmwasser in allen Gebäuden.

 

An zweiter Stelle steht dann das Ziel den CO2-Ausstoß durch eine nachhaltige Produktion auf ein Minimum zu verringern. Dafür nutzen wir ein zertifiziertes Energiemanangement nach DIN 16247 Anl. 2. Des Weitern verwenden wir in der Zeitungsproduktion ausschließlich umweltfreundliches  recyceltes Papier aus 100% Altpapier und verwenden für die Toilettenspülungen z.B. aufgefangenes Regenwasser. Auch die Ansiedlung von 3 Bienenkolonien auf der großen Wiese auf dem Firmengelände spiegelt den nachhaltigen Gedanken wieder.

 

Erst an letzter Stelle wird dann im Zuge der dritten Säule der nicht vermeidbare CO2-Ausstoß kompensiert. Hierbei legen wir als Familienunternehmen besonderen Wert darauf kein „greenwashing“ zu betreiben, sondern wählen unter großer Sorgfalt ausschließlich nachhaltige Klimaschutzprojekte mit GOLD-Standard aus.

 

Damit leisten wir unseren Beitrag für eine bessere Zukunft.

Aus Liebe zur Heimat = Aus Liebe zur Umwelt!

Print to Online

Mit dem neuen Projekt „Print to Online“ ermöglichen wir allen Kunden den einfachen Einstieg in die digitale Werbung.

Printkunden haben nämlich die Möglichkeit ihre Zeitungsanzeigen für eine Woche zusätzlich im Online-Portal von BLICK aktuell erscheinen zu lassen. Ähnlich wie in der Zeitung umrahmen Onlineanzeigen die redaktionellen Texte und werden so von den Lesern aufgenommen.

 

Nach Zufallsprinzip erscheinen auf jeder Portal-Seite 5 allgemeine Anzeigen und 5 Stellenanzeigen. Nach wenigen Sekunden rollieren die Anzeigen automatisch, so ist sichergestellt, dass alle Anzeigen regelmäßig eingeblendet werden. Mit einem Klick auf die Anzeige wird diese vergrößert und zusätzlich werden zur vereinfachten Kontaktaufnahme die wichtigsten Daten(Website, E-Mail, Telefon, Adresse) eingeblendet.

 

Die zusätzliche digitale Erscheinung hat für die Kunden einige Vorteile. Mit über 225.000 Seitenaufrufe des Online-Portals pro Woche erhöht sich somit die Reichweite der Anzeigen erheblich. Außerdem wird somit nochmal eine andere Zielgruppe angesprochen. Abgerundet wird das Ganze dann durch einen sehr attraktiven Preis, der lediglich eine kleine Servicegebühr in Höhe von 5% des Anzeigenpreises, aber maximal 19.99 Euro zzgl. MwSt., umfasst.  

2022

Sie haben noch Fragen?